Jubiläum65

 

Bad 5:   3200 x 1900 x 700


Die Problematik

Rost und säurebeständige Stähle gewinnen immer neue Anwendungsbereiche. Werden sie bearbeitet, droht jedoch Spannungsriss oder Lochkorrosion. Abhilfe schafft da das Beizen.

Wie kommt es zu Korrosion?

Bei der Korrosion handelt es sich um einen elektrochemischen Prozess, der Potentialdifferenz und Elektrolyten voraussetzt.

Was ist Spannungskorrosion?

Die Spannungskorrosion ist eine der häufigsten und gefährlichsten Korrosionsarten. Auslöser sind mechanische Beanspruchungen der Oberfläche, wie beim Schruppen, Schleifen, Fräsen oder Schneiden vorkommen.

Wieso beizen?

Beim Glasperlen werden Kleinstpartikel in die Oberfläche eingeschlagen, woraus sich in der Praxis und in Übereinstimmung mit Laborversuchen schlechte Korrosionsschutzwerte zeigen. Deshalb sollte nach dem Glasperlstrahlen gebeizt werden, um diese Fremdkörper, in deren Umgebung sich keine Passivschicht bilden kann, zu entfernen.

Wie lange dauert beizen?

Die Beizzeiten richten sich nach dem zu beizenden Werkstoff, der vorhandenen Oberflächenbeschaffenheit sowie der gewünschten Oberfläche.

Ergebnis

Auf der gebeizten Oberfläche der Werkstücke bildet sich nach dem Spülen an der Luft eine Korrosionsschützende Passivschicht. (Passivierung)






Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.